Ihr Immobilienmakler in Tettnang

Tettnang zwischen spannender Geschichte und moderner Technologie

Knapp 20.000 Menschen leben in Tettnang am Bodensee. Damit ist diese Stadt der drittgrößte Ort im Bodenseekreis in Baden-Württemberg. Die zum Regierungsbezirk Tübingen zugehörende Ansiedlung hat eine Fläche von 71,22 Quadratkilometer und ist damit flächenmäßig sogar der größte Ort in dieser Region. Die Stadt liegt rund neun Kilometer östlich von Friedrichshafen und etwas mehr als 70 Höhenmeter über Deutschlands größtem See. Tettnang gliedert sich in 20 Stadteile, fünf Höfe sowie vier Häuser. Zudem gehören die drei Ortschaften Tannau, Langnau und Kau zum Stadtbezirk.

Schön gelegen mit langer Geschichte

Tettnang liegt wunderschön eingebettet im Hinterland des Bodensees. Es ist umgeben von neun Naturschutzgebieten, sieben Landschaftsschutzgebieten sowie 16 Naturdenkmälern. Der Ort wurde im Jahr 882 erstmals unter der Bezeichnung „Tettinanc“ urkundlich erwähnt. Ende des 12. Jahrhunderts erhielt die Siedlung das mittelalterliche Marktrecht und wurde damit auch Gerichtsstandort. Am 1. Dezember 1297 erteilte König Adolf von Nassau dann das Stadtrecht. Im Jahr 1379 erhielten die Bürger der Stadt dann sogar eine städtische Verfassung, die ihnen mehr Rechte verlieh. Der Ort war im Mittelalter schon ein wichtiger Handelsplatz und nahm in der Bodenseeregion eine wichtige Stellung ein.

Landwirtschaft und Elektronikstadt

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Tettnang und seine Umgebung vor allem landwirtschaftlich geprägt. So ist der Ort bis heute ein bekanntes und bedeutendes Obst- und Hopfenanbaugebiet. Auch Spargel wird auf den umliegenden Feldern angebaut. Darüber hinaus ist das lokale Handwerk ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor der Stadt. So sind hier sehr viele Traditionsunternehmen ansässig. Der Mittelstand ist in Tettnang ein wichtiges Rückgrat. Heute hat sich die Stadt vor allem in ein Zentrum für Elektronik- und Sensortechnik entwickelt. Über 2.000 Menschen arbeiten in diesen Hightech-Firmen wie den beiden Sensorherstellern ifm electronic und Wenglor. Auch beim IT-Sicherheitsunternehmen Avira arbeiten zahlreiche Menschen. Darum hat sich Tettnang mittlerweile auch den Beinamen „Elektronikstadt“ erarbeitet. Davon zeugt auch die Elektronikschule in der Stadt. Sie ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ausbildungszentrum für technische Berufe mit den Schwerpunkten Elektrotechnik und Informationstechnik in der Region.

Viel zu erleben

Neben Elektronik ist die Stadt auch durch das Outdoor-Bekleidungsunternehmen Vaude über die Landesgrenzen bekannt. Über 7.000 Arbeitsplätze finden sich in Tettnang. Zahlreiche Menschen aus dem Umland pendeln jeden Tag in den Ort nahe des Bodensees. Die Stadt liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 467. Auch touristisch hat der Ort einiges zu bieten. So verlaufen zahlreiche schöne Wanderwege entlang der Stadt. Ein Erlebnis ist der Besuch des Geowanderwegs. Sehenswert ist auch das Neue Schloss, das Torschloss sowie das Alte Schloss – das heutige Rathaus von Tettnang. In der näheren Umgebung können auch die Burgruinen Ruine Altsummerau, Burg Drachenstein und Burgrest Neusummerau besichtigt werden. Groß gefeiert wird in Tettnang auch – vor allem während der Fasnet. Weitere regelmäßige Veranstaltungen sind das Montfortfest sowie Tettnanger Bähnlesfest.

Ihr Kaufpreisradar für die Region Tettnang

Mit wenigen Klicks kostenfrei und unverbindlich den Wert Ihrer Immobilie erfahren

Inh. Alexander Richter

AMR IMMOBILIEN

IHRE IMMOBILIENEXPERTEN IN TETTNANG

Sie benötigen eine professionelle Einschätzung? Bei Fragen rund um Ihre Immobilie stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

✉️ info@amrimmobilien.de

☎️ 07541 / 4009403

Das sagen unsere Kunden

Der Verkauf meiner alten Immobilie und die Reinvestition in eine Neue war hervorragend. Vielen vielen Dank.